Krankenhaus ReuterWir meinten: Flächendeckende, zukunftsorientierte, leistungsfähige Krankenhausversorgung ist nur mit Klinikum und Kreiskrankenhaus denkbar, die wir in den nächsten Jahren umfassend modernisieren und zukunftsfähig machen wollten.

Aktueller Stand:

  • Zu den Erweiterungs- und Sanierungsmaßnahmen von über 45 Mio. Euro am Zweckverbands-Klinikum tragen wir aus dem Landkreishaushalt über 6 Mio. Euro unmittelbar bei.
  • Die Erweiterung des Kreiskrankenhauses in Alzenau-Wasserlos im 1. Bauabschnitt mit 7,5 Mio. Euro ist abgeschlossen und seit Mai 2013 in Betrieb; in die Sanierung des Bestands fließen weitere 11 Mio. Euro.
  • Der Kreistag beschloss kürzlich, aus den beiden Häusern ein Klinikum mit zwei Standorten zu formen, die aufeinander abgestimmte medizinische Leistungen zukunftsfähig anbieten sollen; die Gespräche hierzu mit der Stadt laufen